Buchrezension: Squids 2 – Der verborgene Feind

Das Buch SQUIDS – Aus der Tiefe des Alls von Leo Aldan gehörte im letzten Jahr zu meinen Lieblingsbüchern. Nun ist endlich ein neues Abenteuer, unabhängig vom ersten Band, erschienen: SQUIDS 2 – Der verborgene Feind. Ob es die Leser genauso begeistern kann wie Band 1?

Darum geht’s

Der 17-jährige Sven lebt auf dem Planeten Nitsituaan und sieht eines Abends eine seltsame Erscheinung am Himmel. Doch niemand will ihm glauben, bis er sich selbst auf den Weg macht.

Die 16-jährige Shima soll eines Tages die Herrscherin über alle Menschen auf Nitsituaan werden, jedoch kommt sie hinter dunkle Geheimnisse, weshalb sie in Lebensgefahr gerät.

Fanli ist eine junge Squid-Dame, also der tintenfischähnlichen, hochintelligenten Rasse, die in den Meeren Nitsituaans lebt. Sie soll nicht nur zwangsverheiratet werden, sondern auch der weiblichen Rolle entsprechen, obwohl sie gerne Karriere in der Raumfahrt machen würde. Sie kämpft trotz Niederschläge emsig für ihren Traum.

Drei Figuren, ein Schicksal

Wie zu erwarten war, werden die drei Handlungsstränge gekonnt miteinander verflochten. Leo Aldan lässt sich dabei genau die Zeit, die es dazu benötigt, wodurch alle Figuren nachvollziehbar handeln und sich entwickeln können. Da sie in so unterschiedlichen Gesellschaftsschichten leben, ergibt sich eine wunderbare Abwechslung, die konsequent durchgezogen wird. Diese schlägt sich vor allem in der Verwendung der Sprache nieder, man merkt, dass sich der Autor viele gekonnte Gedanken über die einzelnen auf Nitsituaan lebenden Rassen gemacht hat.

Besonders gut haben mir die Cliffhanger am Ende jedes Kapitels gefallen, wodurch die Spannung durchweg vorhanden bleibt, bis man SQUIDS 2 gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Am meisten gefreut hat mich jedoch der Aspekt des Feminismus‘, der bei der Squid-Dame Fanli eine wesentliche Rolle spielt. Sie wird von sogenannten „Männlingen“ ständig drangsaliert, unterbuttert und behindert – auch hier hat mich die Empathie Leo Aldans zum aktuellen Zeitgeist positiv überrascht.

Buchrezension Squids 2 - Der verborgene Feind
Ein kleiner Einblick in die Welt der Squids (S. 17).

Fazit

Ich wünsche mir von einem Buch nichts sehnlicher, als dass es für mich ein viereckiges Stückchen Alltagsflucht ist, das ich nur aufschlagen brauche und mich sofort in einer anderen Welt befinde. Und genau das gelingt Leo Aldan mit SQUIDS 2 – Der verborgene Feind. Ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen, euch von diesem Buch in eine vielfältige Sci-Fi-Welt entführen zu lassen, die unglaublich kreativ und wohl durchgedacht konzipiert wurde und zusammen mit einer Portion Humor auch gesellschaftskritische Aspekte in sich vereint.

Hier gelangt ihr zu meiner Rezension von Band 1 und über diesen Link zur Homepage des Autors, wo ihr eine Leseprobe des Buches findet.

*Das Buch habe ich im Zuge einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen, was keinen Einfluss auf die Meinung hat.*

Habt ihr schon mal von SQUIDS gehört oder ein andres Sci-Fi-Buch gelesen?

Kommentar verfassen