Buchrezension: „Hautnah“ von Dr. med. Yael Adler

Wascht ihr euch auch mit Seife? Oder pflegt eure Haut mit reinen Ölen? Das habe ich bislang auch gemacht. Bis mir dieses Buch in die Hände fiel und ich lernte, warum die Öko-Schiene für unsere Haut sogar kontraproduktiv ist.

Worum geht’s

  • Titel: Hautnah. Alles über unser größtes Organ
  • Autorin: Dr. med. Yael Adler, Dermatologin
  • Verlagsangaben: Droemer Verlag 2016, ISBN: 9783426276990, 16,99 € (D) bzw. 17,50 € (A)

Hautärztin Adler schreibt in diesem Ratgeberroman lockerleicht über ihr Spezialgebiet: die menschliche Haut. Dabei wird der Text mit zahlreichen Illustrationen von Katja Spitzer angereichert.

Aufbau und Inhalt

Das Buch untergliedert sich in fünf große Teile mit fortlaufenden 14 Kapiteln, die wiederum mehrere Unterkapitel beinhalten. Zunächst erfährt der Leser etwas über die verschiedenen Hautschichten, wie diese aufgebaut sind und wozu wir diese benötigen. Im zweiten Teil dreht sich alles um die Haut im Zeichen der Zeit, das heißt zum Beispiel Teeniehaut, Hautkrebs und Körperpflege. Der dritte Teil führt in die Genitalzone und berichtet mit anschaulichen Beispielen über alles, was man besser nicht dort vorfinden möchte. Teil vier handelt von der Wechselwirkung zwischen Haut und Ernährung und im sehr kurzen letzten Teil kommt die Psyche mit ins Spiel.

Buchrezension hautnah dr. med. yael adler (2)

Fazit: Nachhaltiger Einfluss!

Das Buch liest sich flüssig und anschaulich, darüber gibt es gar nicht mehr zu sagen – alles super! Viel mehr möchte ich darauf eingehen, welchen nachhaltigen Effekt „Hautnah“ auf mich hat.

  • Ich habe alle Seifen aus meiner Dusche und vom Waschbecken verbannt. Seifen sorgen nämlich dafür, dass sich Bakterien auf unserer Haut erst recht vermehren können – mehr sei an dieser Stelle nicht verraten!
  • Oft hatte ich nach dem Auftrag von reinen Ölen oder Naturkosmetik-Körperölen trockenere Haut als zuvor. Kein Wunder – denn Öle haben ganz andere Eigenschaften als gedacht!
  • Seit vielen Jahren habe ich jeden Abend einen juckenden Ausschlag an den Beinen. Mal war er monatelang weg, mal fast unaushaltbar. Ich schob dies immer auf den Schlafanzug und Stoffe, die vielleicht kratzig sind. Auch Unreinheiten im Dekolleté traten oftmals auf. Die Lösung: Ich vertrage bestimmte Duftstoffe in Körperlotionen und Parfums nicht. Wie ihr eure Haut am effektivsten pflegt, erfahrt ihr ebenfalls in „Hautnah“.
  • Zum Abschminken habe ich noch nie viele Produkte verwendet – zum Glück. Spart Stress für die Haut, Platz im Badezimmer und Kohle im Geldbeutel.

Buchrezension hautnah dr. med. yael adler (3)

Ich war ja jahrelang auch auf der Öko-Schiene und habe mich nur noch mit natürlichen Seifen gewaschen, keine Flüssigseifen im Waschbecken benutzt und mich oft nur mit nativen Ölen eingekleistert. Das Wissen darüber hatte ich mir in Foren zusammengesucht und den Usern dort – warum auch immer – Kompetenz zugeschrieben. Nach diesem Buch allerdings, das ja von einer Hautärztin geschrieben wurde, weiß ich, wie schädlich dieses Halbwissen sein kann. Einer Dermatologin, die im Buch Literaturangaben nennt, glaube ich da viel mehr. Sie will ja keine Produkte oder Heilungsmethoden vermarkten, sondern berichtet sachlich und mit einer Portion Humor von den Eigenschaften unserer Haut. Wer also auf der Suche nach der Wahrheit unserer Haut(pflege) ist, sollte diesen Ratgeber unbedingt lesen.

Für Fans von „Darm mit Charme“ von Giulia Enders und alle, die etwas über ihren Körper erfahren möchten. Von mir bekommt der Ratgeberroman aufgrund der vielen Erkenntnisse für mich 5 von 5 goldenen Büchern:

5 bücher gold

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Wie pflegt ihr eigentlich eure Haut? Welchen Irrtümern wart ihr diesbezüglich schon mal unterlegen?

One thought on “Buchrezension: „Hautnah“ von Dr. med. Yael Adler

Kommentar verfassen